RIPPENBRÜCHE, (RISSE UND -PRELLUNGEN) SIND VIEL HÄUFIGER, ALS SIE SICH VORSTELLEN


SIE PASSIEREN MEIST ALS UNFÄLLE IM VERKEHR, BEI DER ARBEIT, BEIM SPORT UND IM HAUSHALT

VERMEHRT IM ALTER UND BEI PATIENTEN MIT VERSCHIEDENEN RANKHEITEN (z.B. KNOCHENSCHWUND)

IM DEUTSCHSPACHIGEN RAUM KOMMEN JÄHRLICH ETWA 250-300.000 RIPPENBRÜCHE VOR.

Wenn eine Rippe an zwei Stellen bricht, lautet die Diagnose Fensterbruch. Wenn mehrere Rippen gleichzeitig brechen, sprechen wir über Serienbruch. Ein Krankenhausaufenthalt (bei ca. 20% der Fälle) ist vor allem bei älteren Patienten, oder bei Fenster- oder Serienbruch (ca. 3%) nötig.

» Bitte weiter «